Bestattung

Am Ende der Reise gut ankommen.

Tag & Nacht

 

Magdeburg

0391 - 55 99 16 36

 

Wernigerode

03943 - 90 48 975

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,

flog durch die stillen Lande

als flöge sie nach Haus.

(Joseph Freiherr von Eichendorff)

Sie können - und dürfen ...

 

- vor der Trauerfeier/ Einäscherung noch am (offenen oder geschlossenen) Sarg verweilen.

 

- dem Verstorbenen Beigaben in den Sarg legen oder legen lassen.

 

- damit der letzte Blick Ihnen gehört, bei der Sargschließung dabei bleiben.

 

- den Abschiedsraum und die Grabstätte mit Blumen, Kerzen, Tüchern und anderen Gegenständen gestalten bzw. gestalten lassen.

 

- ein Bild oder eine Collage aus dem Leben des Verstorbenen aufstellen lassen.

 

- dem Bestatter/Trauerredner Geschichten, Musik und Texte nennen, die in der Ansprache vorkommen sollen.

 

- natrürlich auch selbst etwas sagen oder tun.

 

- sich zum Abschluss der Feier mit den Angehörigen um den Sarg versammeln und die Aussegnung so mittragen. Sie können dabei an den Händen fassen, oder auch den Sarg berühren.

 

- die Trauergemeinde am Ende der Feier etwas auf den Sarg schreiben oder legen (Blumen, Kerzen, Steine, persönliche Dinge etc.) lassen.

 

- in das Grab (ob Erdbestattung oder Urnenbeisetzung) persönliche Dinge mitgeben.

 

- beim Schließen des Grabes dabei sein.

 

 

Vergissmeinnicht ®

Abschied & Bestattung

 

 

 

 

Am Ende der Reise gut ankommen.

Für Sie erreichbar:

 

Email:

info@bestattungen-vergissmeinnicht.de

 

Telefon:

0391 - 55 99 16 36

Telefax:

0391 - 55 99 16 40

Copyright © Vergissmeinnicht® - Abschied & Bestattung